Kasse:

0 item(s) - 0,00 €
Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.

0

Lachgas

Lachgas FormelLachgas N2O (Distickstoffmonoxid)

Lachgas ist ein farblos, leicht süßlich riechendes Gas, was heute meist in der Anästhesie Anwendung findet. Die berauschende Wirkung des Gases ist schon seit langem bekannt, so wurde bereits zwischen 1830 und 1840 in England dieses Gas als Partydroge bei Festen eingesetzt. Bei diesen Partys wurde Lachgas in kleinen Ballons abgefüllt verkauft und inhaliert. Bei regelmäßigem Gebrauch dieses Gases waren unter anderem psychische Störungen, soziale Schwierigkeiten und auch Todesfälle die Folge.
Bei der Einnahme des Gases verspürt der Konsument einen kurzen und heftigen Kick, gefolgt von einem Lachkrampf. Das Erlebnis dauert im Normalfall 30 bis 40 Sekunden.
Bei der Verwendung von Lachgas kann es zu kurzfristigen Überreaktionen kommen, der Konsument kann das Erleben der aufkommenden Gefühle nicht mehr steuern.
Außerdem stellt sich am ganzen Körper ein unangenehmes Kribbeln und Prickeln ein, nicht selten hört man in den Ohren ein Dröhnen und Rauschen.
Nicht selten kommt es zu Übelkeit und Erbrechen. Zudem kann es zu einer Unterversorgung des Gehirns mit Sauerstoff kommen, das kann irreparable Schäden zur Folge haben.
Lachgas führt nie zur körperlichen Abhängigkeit, sehr wohl aber über kurz oder lang zu einer psychischen Abhängigkeit. Wegen des kurzen Kicks entsteht der Wunsch nach öfteren Gebrauch.
Wer statt aus dem Ballon direkt aus der Gasflasche konsumiert, der läuft Gefahr schwere Erfrierungen an Lippen, Mundhöhlen, Stimmbändern und in der Lunge zu riskieren. Bis zum heutigen Tage wird Lachgas (Distickstoffmonoxid) von vielen Menschen weltweit als Legal High genutzt.

Das könnte Sie auch interessieren:

http://herbalgator.com/legal-highs

http://herbalgator.com/marihuanilla

http://herbalgator.com/meskalin

http://herbalgator.com/stechapfel

http://herbalgator.com/schlafmohn

http://herbalgator.com/bilsenkraut-naturdroge

http://herbalgator.com/wild-dagga